So erreichst du uns: Fon. +49 234 - 91 79 83 80
Sprachreisen suchen - finden - buchen!


Hier informieren wir über Aktuelles zu uns, Sprachreisen, Kulturen & co!

Kategorien




07.08.2012 - Als AuPair im Ausland
Kategorie(n): Infos || Kommentar hinterlassen?

Fremde Sprachen, aber auch lebenswichtige Erfahrungen lernen AuPairs kennen.

Eine gute Möglichkeit seine Sprachkenntnisse in Englisch, Französisch, Spanisch o.ä. zu verbessern ist eine AuPair Stelle im Ausland. Die AuPair Mädchen oder Jungen leben während dieser Zeit in ihrer Gastfamilie, helfen bei der Kinderbetreuung und im Haushalt mit, dafür erhalten sie freie Kost und Logis sowie ein kleines Taschengeld. Sind sie noch schulpflichtig, besuchen sie selbstverständlich die dortige Schule, was ihre Sprachfähigkeiten enorm verbessern kann.

Neben dem Erwerb von Sprachkenntnissen, lernen AuPairs andere Kulturen kennen und erweitern so ihr persönliches Weltbild, von dem sie ihr Leben lang profitieren. AuPairs haben gelernt flexibel, anpassungsfähig, tolerant und kontaktfreudig zu sein, denn ohne diese Fähigkeiten lässt sich ein meist 1-jähriger Auslandsaufenthalt, weit entfernt von den eigenen Eltern, kaum bewältigen. Dies wissen auch spätere Arbeitgeber zu schätzen.Ein wichtiger Aspekt, gerade für junge Menschen, ist der Aufbau von Freundschaften, die sich nicht nur auf den örtlichen Sportverein beschränken. Mit Social Media Einrichtungen, wie z.B. facebook und dem günstigen Skype lassen sich die neu gewonnen Freundschaften optimal pflegen.

Die Dauer eines AuPair Aufenthaltes lässt sich individuell gestalten. Das können die großen Sommerferien sein, ein viertel Jahr oder 1 Jahr. Jugendliche mit Heimweh sollten vielleicht mit einem kurzen Aufenthalt beginnen, der sich vor Ort verlängern lässt, was auch häufig geschieht. Um solch „AuPair auf Probe“ perfekt zu beginnen, empfiehlt sich in einer individuellen Ferienwohnung unter zu kommen, um ungebundener und selbstständiger zu sein. Beipspielsweise auf www.casamundo.de könnten solche Ferienunterkünfte gefunden werden.
In jedem Fall werden die positiv gemachten Erfahrungen, die den AuPair vielleicht bis an seine persönlichen Grenzen gebracht hat, die negativen überwiegen, denn sollte es einmal gar nicht mit der Gastfamilie klappen, ist fast immer ein schneller Wechsel über das AuPair Institut möglich.


Kommentar schreiben

Kommentar