So erreichst du uns: Fon. +49 234 - 91 79 83 80
Sprachreisen suchen - finden - buchen!


Hier informieren wir über Aktuelles zu uns, Sprachreisen, Kulturen & co!

Kategorien




20.06.2013 - Als Nanny im Ausland arbeiten
Kategorie(n): Infos || Kommentar hinterlassen?

In vielen Ländern ist es üblich, dass Familien ihre Kinder nicht in eine Betreuungseinrichtung schicken, sondern eine Nanny einstellen. Für Fachpersonal, welches nach der Ausbildung Erfahrungen und Sprachkenntnisse suchen will, ist der Job einer Nanny optimal geeignet.
Der Unterschied zu Au-Pair

Manche verwechseln den Beruf einer Nanny mit dem von Au-Pairs. Der Unterschied ist, dass jeder sich für einen Aufenthalt als Au-pair  bewerben und bei Annahme z.B. günstige Flugangebote von der Deutschen Lufthansa oder anderen Airlines für Hin- und Rückflug nutzen kann, der mindestens achtzehn Jahre alt ist und im Ausland Erfahrungen sammeln möchte.

Nannys hingegen müssen meistens spezielle Ausbildungen vorweisen. So nutzen u.a. ausgelernte Kindererzieherinnen oder Kinderpfleger, Sozialarbeiter oder Kinderpädagogen die Chance der Weiterbildung und Intensivierung des Gelernten im Ausland. Sogar immer mehr Lehramtsstudenten ergreifen nach dem Studium die Chance und arbeiten für einige Zeit in diesem Beruf, was zeigt, dass sie keinesfalls derart jung und in mancherlei Dingen unerfahren wie ihre “Kollegen”, die Au-Pairs, sind.
Was eine Nanny mitbringen sollte

Eine Nanny sollte vor allem nicht nur nach dem Konzept Work & Travel ins Ausland reisen, sondern wirklich mit den Kindern arbeiten und Erfahrungen sammeln wollen. Work & Travel lässt sich zwar vereinen, indem man von der Gastfamilie Urlaubstage bekommt, aber das typische “Herumreisen”, um ständig an einem anderen Ort zu arbeiten, lässt sich bei einem Job als Nanny nicht umsetzen.

In diesem Beruf ist man meist die wichtigste Bezugsperson der Kinder, weil man die meiste Zeit mit ihnen zusammen ist. So sind spezielle Talente und Fertigkeiten, wie Kochen, Singen, oder Zeichnen, sehr praktisch, um den Kindern diverse Beschäftigungsmöglichkeiten zu bieten. Dass man als Nanny eine Vorbildfunktion hat und somit sehr gute Umgangsformen haben sollte, muss jedem klar sein. Bringt die Nanny dazu noch ein gepflegtes Äußeres mit, sind alle Voraussetzungen erfüllt. Wer noch nicht über die vollkommenen Sprachtalente verfügt, wird durch den permanenten Umgang mit Einheimischen sehr schnell dazulernen.

Das optimale Alter, um als Nanny zu arbeiten, liegt zwischen 23 und 40 Jahren.

 


Kommentar schreiben

Kommentar