So erreichst du uns: Fon. +49 234 - 91 79 83 80
Sprachreisen suchen - finden - buchen!


Hier informieren wir über Aktuelles zu uns, Sprachreisen, Kulturen & co!

Kategorien




05.07.2013 - So küsst die Welt!

(morgen, am Samstag, am 6. Juli etc.) ist der Internationale Tag des Kusses! Bei uns kann ein Kuss Ausdruck von Liebe oder Freundschaft sein, in jedem Fall zeigt er eine tiefe Zuneigung. In Europa wird gerne und viel geküsst, egal wo, egal wann. Es werden sogar Kuss-Rekorde aufgestellt, 2005 küssten sich James Belshaw und Sophia Severin in London 31 Stunden, 30 Minuten und 30 Sekunden.

Außerhalb von Europa sieht das mit dem Küssen ganz anders aus – andere Länder, andere Küsse!

Die Burmesen reiben ihre Wangen aneinander, die Trobriander in Papua-Neuguinea knabbern sich gegenseitig die Augenbrauen ab. Die Maori begrüßen sich mit dem „Hongi“, dem traditionellen Nasenkuss. Lappen, Inuit und Polynesier reiben ihre Nasen aneinander, das nennt man bei uns einen „Eskimokuss“. Auch das Schnuppern an der Wange des anderen gilt als Ausdruck tiefer Zuneigung. Küsse, wie wir sie kennen, werden eher auf schmerzende Stellen verteilt, damit diese schneller heilen.

In vielen Regionen war der Kuss lange Zeit vollkommen unbekannt, beispielsweise in Amerika, Afrika, Australien und Ozeanien. In Afrika und Asien ist ein Kuss in der Öffentlichkeit noch heute nicht gerne gesehen. In Japan war er noch bis vor ein paar Jahren Ausdruck der tiefsten Intimität. Auch wenn besonders die jüngere Generation dem Küssen in der Öffentlichkeit aufgeschlossener ist, sieht man in Asien nur selten küssende Paare auf den Straßen.

Wer die Asiaten jetzt für spießig hält, der sollte nicht zu voreilig sein. Auch in Deutschland war das Küssen in der Öffentlichkeit nicht immer erlaubt. Im Mittelalter galten öffentliche Küsse zwischen Männern und Frauen als Sünde. Dafür wurden Verträge zwischen Gutsherren und Lehnsmännern mit einem Kuss besiegelt.

In Amerika ist die Fülle der Kussgesetze unglaublich: In Riverside müssen sich zwei Personen vor dem Küssen die Lippen mit karbolsaurem Rosenwasser abwischen. In Florida ist es grundsätzlich untersagt, die Brüste einer Frau zu küssen – auch wenn man mit ihr verheiratet ist. Und in Eureka, Kalifornien, dürfen Männer mit Schnurrbart überhaupt keine Frauen küssen. Kuriose Kussgesetze gibt es auch in Europa: In Frankreich darf nicht auf Bahnübergängen geküsst werden und in Monreale auf Sizilien sind Parkanlagen kussfreie Zonen.

trotz aller Verbote gibt es aber natürlich auch Länder, in denen ein Kuss einfach als schönes Zeichen tiefer Zuneigung verstanden wird. In Griechenland zeigt sich die emotionale Bedeutung sogar in der Sprache. Für “Küssen” und “Lieben” gibt es im Griechischen nur ein Wort. In diesem Sinne: Wir wünschen euch einen schönen Weltkusstag!


Kommentar schreiben

Kommentar