So erreichst du uns: Fon. +49 234 - 91 79 83 80
Sprachreisen suchen - finden - buchen!


Hier informieren wir über Aktuelles zu uns, Sprachreisen, Kulturen & co!

Kategorien




14.08.2013 - Exotenbusiness
Kategorie(n): Infos || Kommentar hinterlassen?

Die Globalisierung und Internationalisierung macht auch vor dem Arbeitsmarkt keinen Halt. Soft Skills und ein exotischer Lebenslauf werden immer wichtiger, um sich von der Masse abzuheben und sich bei der Bewerbung um den Traumjob durchzusetzen. Daher ist man schon früh gefordert, sich seinen Lebenslauf so interessant wie möglich zu bauen, aber bitte ohne lästige Lücken oder kuriose oder gar unseriöse Jobs. Vielmehr setzen Firmen bei ihren (potentiellen) Arbeitnehmern auf relevante Sprachkenntnisse, mit denen das internationale Geschäft beflügelt werden kann.

Was liegt da näher, als seinen Lebenslauf durch exotische Sprachen aufzumöbeln? Durch den Erwerb von für die Firma relevanten Fremdsprachen kann es gut sein, dass sich Neubewerber bei gleicher Qualifikation gegen Konkurrenten durchsetzen. Aber auch langjährige Mitarbeiter können daran arbeiten, durch eine neue Fremdsprache in die internationale Vernetzung von Unternehmen mit eingebunden zu werden. Nie war es wichtiger, sich auf dem internationalen Markt adäquat verständigen zu können und so Stück für Stück die Karriereleiter zu erklimmen und neue berufliche Möglichkeiten für sich zu erschließen.

Der beste Weg eine neue Fremdsprache schnell und intensiv zu erlernen, erfolgt über eine Sprachreise. Raus aus Büroräumen und Schulungsräumen und rein in das jeweilige Land, dessen Sprache man erlernen möchte! Durch die Verknüpfung von Spracherwerb und kulturellen Erlebnissen lernt sich die neue Sprache fast wie von selbst. Dabei ist die Unterbringung in einer Gastfamilie und bei Native Speakern die beste Möglichkeit, neben den Kursen der Sprachschule auch in der Freizeit seine Sprachkenntnisse mit viel Freude auszubauen. Vielleicht soll mit Arabischkenntnissen ein arabischer Investor überzeugt werden oder es steht eine Projektreise ins Land des Lächelns an?

Mit der passenden Sprache zugeschnitten auf berufliche Herausforderungen steht auch dem ganz persönlichen Exotenbusiness nichts mehr im Wege.


Kommentar schreiben

Kommentar