So erreichst du uns: Fon. +49 234 - 91 79 83 80
Sprachreisen suchen - finden - buchen!


Hier informieren wir über Aktuelles zu uns, Sprachreisen, Kulturen & co!

Kategorien




19.04.2016 - Sport und Sprachkurs vereinen? Das ist möglich!
Kategorie(n): Infos || Kommentar hinterlassen?

Schülersprachreisen stehen voll im Trend. Doch was, wenn man seinen Sport nicht vernachlässigen möchte? Sport machen und Sprachen Lernen in internationaler Atmosphäre? Kein Problem mit den weltweit neuen Projekten der Sprachschulen. Wenn du Sportler bist und deine Sprachkenntnisse auffrischen möchtest, sind Sprachkurse mit integrierten Sportkursen ein Muss!

Vorteile einer Kombination aus Sprach-und Sportkurs:

Während ein reiner Sprachkurs deine Sprachkenntnisse verbessert, leistet der Sportkurs optimalen Ausgleich und fördert deine sportlichen Leistungen. Viele Sportler fokussieren sich zu sehr auf die optimale Steigerung der Sportleistungen. Denoch darf der akademische Aspekt nicht in den Hintergrund fallen. Sport bietet dennoch eine ideale Ergänzung zum Lernprozess. Nach der Kopfarbeit am Morgen während des Sprachkurses, benötigt der Körper ausgiebige Bewegung. Durch die sportlichen Leistungen erhält der Schüler neue Energie und der Kopf wird frei. Genau das Richtige, um einen schnellen und langfristigen Lernerfolg zu erreichen. Durch die Abwechslung zwischen kontinuierlichem Sprachen Erlernen in einer internationalen Umgebung und einer ambitionierten Sportpraxis erreicht der Schüler seine individuellen Erfolge. Außerdem bewirkt der schnell sichtbare Fortschritt im Sport bei den Schülern die Motivation  ihre Sprachkenntnisse zu verbessern.
Neben den Erfolgen zählt vor allem der Integrationsfaktor beim Sport als wichtiger Faktor. Teamarbeit und die gemeinsame sportliche Betätigung führen zu einer Stärkung der internationalen Gemeinschaft vor Ort und beschleunigt so das Kennenlernen von Land und Leuten. Während der Sportpraxis kommt es bereits zur Anwendung der Sprache in der Konversation mit andern Sprachstudenten oder Landleuten. Meist wird der Sport in freier Kulisse betrieben und der Sprachschüler lernt so das Land besser kennen.

Welche Sportarten kann man neben der Sprache wählen?

Surfen ist ein Trendsport geworden!Wer in Australien, Neuseeland & Co. war, weiß das. Viele Sprachschulen in  Neuseeland, Australien &Co. bieten aufgrund ihrer optimalen Standorts an den Küsten für diese Sportart neben Englischsprachkursen auch Surfkurse an. Aber auch andere Länder haben viel zu bieten. Sprachschulen in der Schweiz und in Österreich locken ihre Schüler mit breitgefächerten Angeboten von Ski-und Snowboardkursen. Fussballfans finden beispielsweise in England ein großes Angebot an Sprachschulen mit einem Fussballtrainingsprogrammen. Jede Menge Sportprogrammangebote bietet die Choices International London Sprachschule.Für Tennisspieler kann ab Juni 2016 die Rafa Nadal Academy auf Mallorca empfohlen werden, in der Tennis und Sprachen lernen vereint werden. Sie bietet neben Spanischkursen und Englischkursen auch ein ambitioniertes Trainingsprogramm für Tennisfans an. Wer doch lieber weiter weg möchte sollte sich auf eine Sprachreise nach Mittel-und Südamerika begeben.
Von Mountainbike über Rugby bis  hin zu Tauchen wird dem Sprachreisenden allerlei zusätzliche Sportprogramme geboten.

Sport und Sprache ist eine perfekte Verbindung

Die Sportkurse bieten den Sprachreisenden eine zusätzliche Attraktivität während ihres Auslandaufenthalts. Sportler werden nicht nur in ihrem Bereich gefördert, sondern erhalten die Möglichkeit fremdsprachliche Kompetenzen zu verbessern. Erlebt mit der Hilfe von ausgewählten Sporttrainern euern Sport neu und entdeckt die Sprache-und Kultur des Landes oder verbessert eure Englischkompetenzen. Wer sowohl Sportfan als auch Sprachfan ist, sollte sich mit den Sportintegrierten Sprachschulen aufjedenfall auseinandersetzen.


Kommentar schreiben

Kommentar